DC Black Birds Kelheim ist für den besten Sportler Niederbayerns Kategorie Mannschaft nominiert

Gepostet am 27. April 2017 in BDV, DVO

In der von DonauTV veranstalteten Wahl zum besten Sportler von Niederbayern geht der DC Black Birds Kelheim in der Kategorie Mannschaft ins Rennen.

Um diese Auszeichnung zu erhalten benötigen die Black Birds die volle Unterstützung aller Mitglieder im DVO.

Das Online-Voting startet am 08. Mai unter http://www.donautv.com

 

Hier nocheinmal zur Auffrischung der Text aus der Pressemitteilung des BDV:

Die Black Birds aus Kelheim werden nach dem Vizemeistertitel aus 2014 Deutscher Mannschaftsmeister im Dart.
Bei der Endrunde der Dartbundesliga trafen die jeweils besten 4 Teams aus den beiden Bundesligastaffeln Nord und Süd aufeinander. Der DC Black Birds Kelheim e.V. reiste als Meister der Südgruppe an und setzte sich in einem an Spannung kaum zu überbietenden Finale gegen den Meister der Nordgruppe aus Bremen mit 7:6 durch. Damit sichern gewinnen die schwarzen Vögel als erstes bayerisches Team den Meistertitel.
Die Bundesligaendrunde begann bereits am Samstag. Hierbei trafen in Vorrundengruppen acht besten deutschen Teams aufeinander. In Gruppe A trafen die Bayern den DV Kaiserslautern, den SC Diedersen Treble Bull und die Area of Darts Buxtehude e.V. In der Gruppe B spielten Nordmeister DC Vegesack Bremen gegen DC Bulldogs Wolfenbüttel, DC Dartmoor Darmstadt und 1.DC O.A. Lauffen.
Mit drei Siegen konnten sich die Kelheimer in Finale spielen und dominierten ihre Gruppe. Zweiter wurde Kaiserslautern, die am Sonntag im Halbfinale gegen Bremen antraten.
Die Kelheimer ihrerseits gewannen ihr Halbfinale gegen klar mit 7:4 und traten gegen Bremen im Finale an. Die ersten Einzel liefen für die Bayern schlecht an. Nach der 4:1 Führung für Bremen konnte der Spielstand auf ein 3:5 nach den acht Einzeln korrigiert werden, nicht zuletzt durch Peter Seidl, der sich mit einem klaren 3:1 gegen den durch Sport1 bekannten Thomas „Shorty“ Seyler durchsetzte. So mussten mindestens drei von vier Doppeln gewonnen werden. Kelheim begann stark und drehte das Spiel indem die beiden drei Paarungen zum Zwischenstand von 6:5 gewonnen wurden.
Im letzten Doppel konnte Bremen jedoch ausgleichen, so dass es in die Verlängerung ging. In diesem Teamgame wuchs vor allem der Schierlinger Thomas Luksch über sich hinaus und konnte durch gute Aufnahmen und sicheres „Checken“ (Treffen des Doppels) maßgeblich dazu beitragen, dass die Kelheimer dieses Entscheidungsspiel mit 2:0 gewannen und sich die langersehnte Meisterschaft sicherten. Teamcaptain Peter Woldrich zeigte sich nach dem Finale überwältigt und stolz: „Wir haben Geschichte geschrieben“.
Spannend wird es auch am 11. Juni im hessischen Hanau. Hier spielen die Black Birds Kelheim um den DDV-Cup und mit der zweiten Mannschaft um den Verbandspokal.
Zum anderen könnte aus bayerischer Sicht die Saison gekrönt werden, da das Dartteam Essenbach zur selben Zeit ebenfalls in Hanau in der Aufstiegsrunde sich als Bayerischer Meister den Aufstieg in die Bundesliga erspielen möchte und bei Gelingen zur bayerischsten Bundesliga aller Zeiten beitragen könnte, da mit Kelheim und den Finnigans aus Nürnberg bereits zwei Vereine dort spielen. „Ganz Bayern wird hinter dem Dartteam Essenbach stehen und die Spiele am Ticker verfolgen, ebenso wie es zur Endrunde bei Kelheim passiert ist.“ sagte der Vizepräsident des Bayerischen Dart Verband e.V. Michael Sandner. Am Sonntag verfolgen über 10.000 Interessierte das Endspiel per Livestream im Internet.